Das eMagazin für (Kraft-)Sportler & Coaches. Evidenzbasiert & Praxisnah. Jeden Monat neu!
Follow

Monatlicher MHRx Newsletter

Release: Metal Health Rx – 12/2020 ab sofort erhältlich!

Release: Metal Health Rx – 03/2021 ab sofort erhältlich

Wieder einmal ist es soweit und wir können voller Stolz verkünden, dass eine neue Metal Health Rx Ausgabe das Licht der Welt erblickt hat.

Die März Ausgabe (03/2021) beleuchtet auf 165 Seiten eine Vielzahl von abwechslungsreichen, kraftsport- und gesundheitsrelevanten Inhalten, die hoffentlich nicht nur unterhalten, sondern auch nützliches Wissen vermitteln.

Der aktuelle Stand
  • Damit erwarten dich mit unserem MHRx Zugang inzwischen 39. Ausgaben bei insgesamt 6.400 Seiten und 381 exklusive Beiträge, auf die du sofortigen Zugriff erhältst (die kommenden 12 Ausgaben und Beiträge noch nicht mit eingerechnet).
  • Hier findest du alle bisher veröffentlichten Ausgaben (samt Inhaltsverzeichnis).

Lies’ weiter und erfahre, was dich in der März Edition 2021 der Metal Health Rx erwartet.

Metal Health Rx: März Ausgabe 2021 ab sofort erhältlich!

Was dich in der MHRx März Ausgabe erwartet

Die März Ausgabe umfasst 165 Seiten und beinhaltet, nebst Editorial, sechs umfassende Beiträge und Reviews zu verschiedenen Themen aus dem Gebiet Training, Gesundheit und Ernährung, die von unseren 4 Autoren aufbereitet wurden.

Mitwirkende

Inhaltsverzeichnis – Metal Health Rx | Ausgabe 03/2021

  1. Editorial: Nach der Diät ist vor der Diät – Faktoren, die nach einer erfolgreichen Abnahme einen erneuten Gewichtszuwachs begünstigen (Damian Minichowski)
  2. Training bis zum Muskelversagen: Hat es eine stärkere Auswirkung auf die Erschöpfung des zentralen Nervensystems? (Damian Minichowski)
  3. Gesunde & belebende Alternativen zu Energy Drinks: Geht es auch mit ein bisschen weniger Koffein & Zucker? (Tristan Nolting)
  4. Solltest du die Zinkzufuhr bei Erkältung & grippalen Infekten erhöhen? (Damian Minichowski)
  5. Kettlebell-Training für Bodybuilding & Powerlifting: So kannst du es sinnvoll in deine Workout-Routine integrieren! (Markus Beuter)
  6. Gewichtsreduktion & Triglycerid-Werte: Die Auswirkungen einer Alpha-Liponsäure Supplementation (Damian Minichowski)
  7. Die Folgen der Schichtarbeit IX: Supplemente & Training zur Steigerung der Aufmerksamkeit (Sérgio Fontinhas)

Magazin-Inhalt

Editorial: (Erneute) Gewichtszunahme nach der Diät

Nach der Diät ist bekanntlich vor der Diät – und zwar insofern, als dass man auch nach einer erfolgreichen Gewichts- und Fettreduktion die Ernährung und das Aktivitätsniveau im Auge behalten muss, damit die Pfunde nicht innerhalb kürzester Zeit wieder auf den Hüften landen. Viele Menschen machen eine Diät und nehmen damit ab, aber viele schaffen es hinterher nicht, das Gewicht auch für längere Zeit zu halten. Unser Editorial-Beitrag behandelt daher die Faktoren, die für das Halten des neuen Gewichts womöglich von besonderer Bedeutung sind. Anhand dessen lässt sich eine simple Liste mit „Do’s & Don’ts“ ableiten.

  • Lade dir hier den kostenlosen Editorial-Betrag in Form unserer Leseprobe herunter.
  • Oder lege dir hier einen dauerhaft-kostenlosen Leser & Kunden-Account an, um alle vorherigen Editorials + Bonusbeiträge im Blog-Format zu lesen.

Beitrag #1: Training bis zum Muskelversagen & Zentralnervensystem

Falls du zu jenen Personen gehörst, die gerne intensiv trainieren und ihre Sätze auch mal bis zum Muskelversagen absolvieren, dann wird der erste Beitrag dieses Heftes garantiert nach deinem Geschmack sein. Gemeinhin wird angenommen (und oftmals behauptet), dass das Training bis zum Muskelversagen zu einer starken Beanspruchung des Zentralnervensystems führt.

Es ist zwar richtig, dass ein solches Training – infolge einer raschen Entleerung der Energiespeicher (ATP und Creatinphosphat) und der starken Beschädigung der Muskulatur – kurz- und mittelfristig zu einer Beeinträchtigung des Peak Power Outputs führt, aber bedeutet dies auch, dass es zu einer stärkeren zentralen Ermüdung führt, als ein Training, welches nicht bis zum Muskelversagen durchgeführt wird?

Eine aktuelle Untersuchung an trainierten Individuen hat versucht, eine Antwort auf diese Frage zu finden – und wir schauen uns das Ganze natürlich einmal genauer an.

Beitrag #2: Gesündere Alternativen zu Energy-Drinks

Gönnst du dir auch hin und wieder mal einen eiskalten Energy-Drink? Diese Art der Getränke ist heutzutage nicht mehr aus den örtlichen Supermärkten wegzudenken. Sie erfreuen sich in der generellen Bevölkerung großer Beliebtheit und werden häufig auch von Kraftsportlern als Pre-Workout Nutrition genutzt, um Koffein und anderweitige, vermeintlich leistungsfördernde Inhaltsstoffe zuzuführen.

In seinem neuen Beitrag liefert dir Tristan Nolting einen Überblick zum Energy Drink Markt, der Wirkungsweise von Koffein und den damit verbundenen Gefahren, die mit dem vermehrten Konsum dieser Getränke einhergehen können. Und da es in dem Artikel um Energy-Drink Alternativen geht, die ebenfalls belebend und vitalisierend wirken, zeigt dir Tristan zwei interessante und gesunde „Erfrischungen“ auf, auf die du zurückgreifen kannst, wenn du deinen Energy Drink Konsum limitieren oder gar gänzlich ersetzen möchtest.

Beitrag #3: Zink-Supplementation bei Erkältungen & Infektionen

Viele von uns greifen auf Multivitaminpräparate und Mineralien zurück, um den Körper mit allen essenziellen Mikronährstoffen zu versorgen. Zink steht dabei gemeinhin sehr hoch im Kurs, nicht zuletzt deswegen, weil es in dem Ruf steht, eine positive Wirkung auf den Testosteronspiegel zu haben. Das Mikroelement spielt jedoch auch eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr und vielleicht hast du bereits davon gehört oder gelesen, dass es dazu in der Lage ist, die Erkältungsdauer und den Grad der Symptome zu lindern.

Die Frage, die wir uns stellen, lautet daher: Stimmt das? Kann eine Supplementation mit Zink tatsächlich dabei helfen, einen Infekt schneller hinter sich zu lassen? Und die alles entscheidende Jackpot-Frage: Wie hoch muss es dosiert werden, damit es so wirkt? Ja klar, du denkst vielleicht, es reicht bereits aus, wenn du deine gewohnte Dosis an Zink einfach beibehältst, während du krank im Bett liegst, daher möchte ich das bereits vorwegnehmen: So funktioniert es nicht.

Studiere den dritten Beitrag dieser Ausgabe und du wirst ganz genau wissen, wie Zink dir helfen kann und wie viel davon notwendig ist.

Beitrag #4: Kettlebell Training sinnvoll in eine reguläre Routine integrieren

Wie schaut es eigentlich bei dir aus? Hast du inzwischen ein wenig Geld in die Hand genommen, um dir ein Home-Gym einzurichten? Wir schreiben inzwischen den April 2021 und der anhaltende, nicht enden wollende Lockdown sorgt immer noch dafür, dass viele von uns nicht in ihre zweite Heimat, das Fitnessstudio, zurückkehren können. Wer sich also trotzdem fit halten und das bisher aufgebaute nicht verlieren möchte, der muss ein wenig kreativ werden. Bei einem begrenzten Budget ist das aber natürlich leichter gesagt, als getan (und das verstehe ich vollkommen).

Das Investment in eine Kettlebell bietet sich für all jene an, die auf der Suche nach einem wahren Multizweck-Tool sind, für das man weder viel Geld, noch viel Platz benötigt –und man kann sie hervorragend in das reguläre Training mit Lang- und Kurzhanteln integrieren.

Wie das genau funktioniert, wo die Vorteile (für Bodybuilding bzw. Powerlifting) liegen und welche Übungen sich dazu anbieten, erklärt dir Markus Beuter im vierten Beitrag dieser Ausgabe.

Beitrag #5: Alpha-Liponsäuren bei erhöhten Triglyceridwerten?

Wir hatten bereits in der Vergangenheit den einen oder anderen Beitrag zu Alpha-Liponsäure (ALA) geschrieben. Das besondere an dieser Fettsäure ist die Tatsache, dass sie sowohl wasser- als auch fettlöslich ist und ein anti-entzündliches und anti-oxidatives Potenzial besitzt. In der Vergangenheit haben Studien gezeigt, dass ALA womöglich dazu in der Lage ist eine positive Wirkung auf die Blutfettwerte auszuüben (z.B. indem es zu einer Normalisierung der Triglyceridspiegel beiträgt).

Fraglich blieb jedoch, inwiefern sich ein solcher Effekt auch in Menschen bewahrheitet. Und diese Frage ist aufgrund der widersprüchlichen Studienlage und diversen Limitationen gar nicht so einfach zu beantworten. Kürzlich wurde jedoch eine Arbeit publiziert, in der man versucht hat ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Das Experiment liefert uns einige interessante Hinweise auf die potenzielle Wirkung von Alpha-Liponsäure in Bezug auf Gesundheit und Körperkomposition.

Beitrag #6: Supplemente & Training zur Steigerung von Aufmerksamkeit & Fokus

Mit seiner Artikelreihe zu den Folgen der Schichtarbeit ist Sérgio Fontinhas weit gekommen – so weit, dass wir die Serie mit dem neunten und vorerst letzten Teil zu einem glanzvollen Ende bringen. Wie sich vielleicht jeder vorstellen kann (und wie es Sérgio immer wieder im Verlauf der Beitragsreihe betont hat) gehen mit dem Schlafmangel, der aus Schichtarbeit heraus resultieren kann, signifikante Beeinträchtigungen der Wachsamkeit und Alarmbereitschaft einher.

Dieser Umstand kann fatale Folgen haben (z.B. Arbeitsunfälle, aber auch Gefahrensituationen außerhalb des Jobs, die einschneidend sein können – etwa wenn man Auto fährt). Der aktuelle Part behandelt daher Supplemente und Bewegungsinterventionen (aka Training) zur Adaption an die Schichtarbeit und Steigerung der Aufmerksamkeit.

Der Wundertreibstoff Koffein darf in einem solchen Artikel natürlich nicht zu kurz kommen, aber du lernst noch einen weiteren, alten Freund kennen, der uns bei dieser Aufgabe von immenser Hilfe sein kann. Abschließend klärt Sérgio, wie effektiv Training und Bewegung in- und außerhalb der Schichtarbeit sind, um Fokus und Konzentration zu boosten.

Wie kannst du die aktuelle (oder die bisherigen) Ausgabe(n) lesen?

Unser monatliches MHRx Magazin kann von allen interessierten Lesern auf Jahresbasis abonniert werden. Hierzu stehen dir 2 Optionen offen:

  1. Du holst dir ein MHRx Magazin-Abo (5,41 €/Monat, fällig als einmalige Jahreszahlung von 64,95 €). Im Gegenzug bekommst du sofort Zugriff auf die aktuelle Ausgabe PLUS alle bisher erschienenen Hefte (als .pdf Dokument herunterladbar). Du bekommst außerdem jeden Monat die neuste Ausgabe, solange dein Account aktiv ist.
  2. Du holst dir den MHRx Zugang (8,33 €/Monat im 1. Jahr und 4,16 €/Monat ab dem 2. Jahr für jedes (Treue-)Folgejahr, solange der Account aktiv bleibt; die Beiträge werden als Einmalzahlung im Jahr, also 99,90 € im ersten und 49,95 € ab dem zweiten Jahr fällig, falls du den Zugang verlängern möchtest). Im Gegenzug bekommst du sofort Zugriff auf die aktuelle Ausgabe PLUS alle bisher erschienenen Ausgaben (als .pdf Dokument herunterladbar). Du bekommst außerdem jeden Monat die neuste Ausgabe, solange dein Account aktiv ist. Zudem kannst du alle Beiträge auch online im Blog nachschlagen/nachlesen, wenn du dich mit deinem Account einloggst und du kannst kommende Beiträge aus der nächsten Ausgabe im Early Access vorab lesen, sobald sie verfügbar sind und sofern du möchtest.

Es stehen dir verschiedene Bezahlmethoden in unserem Shop zur Verfügung, darunter PayPal, Kreditkarte, SOFORT aber auch Vorkasse und du kannst selbst einstellen, ob sich deine Mitgliedschaft nach dem ersten Jahr automatisch verlängern soll oder nicht. Du kannst dein Magazin-Abo sogar flexibel in einen MHRx Zugang umwandeln, wenn du dies wünscht. Weitere Informationen zu den Konditionen und zum Magazin findest du hier.

Ansonsten kannst du uns auch jederzeit über info@aesirsports.de kontaktieren, wenn du Fragen zum Magazin oder Abo-Modell haben solltest.


Logge dich mit deinem MHRx Account ein oder werde Leser, um unser Magazin zu lesen!

Die MHRx ist Deutschlands einziges, evidenzbasiertes Fachmagazin für (Kraft)-Sportler, Fitness-Nerds und Trainer/Coaches, welches dein Wissen über Training, Ernährung und Gesundheit auffrischen, vertiefen und erweitern wird.

Abonniere noch heute die monatliche Ausgabe der Metal Health Rx oder schalte deinen persönlichen MHRx Zugang frei, um keine Beiträge und Ausgaben zu verpassen.

Jetzt MHRx Magazin Abo oder Zugang freischalten Jetzt als MHRx Leser einloggen

Total
2
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts