Das eMagazin für (Kraft-)Sportler & Coaches. Evidenzbasiert & Praxisnah. Jeden Monat neu!
Follow

Monatlicher MHRx Newsletter

Welche Rolle spielt der Tageszeitpunkt bei Bewegung & sportlicher Aktivität?

Welche Rolle spielt der Tageszeitpunkt bei Bewegung & sportlicher Aktivität?

Forscher der Universität Kopenhagen haben demonstriert, dass die Auswirkung von Bewegung und körperlicher Aktivität je nach Tageszeit unterschiedlich ausfallen sein kann.

Das Experiment, welches an Mäusen durchgeführt wurde, zeigte, dass Bewegung am Morgen zu einer erhöhten Stoffwechselreaktion innerhalb der Skelettmuskulatur führt, während Bewegung im späteren Tagesverlauf den Energieverbrauch über einen längeren Zeitraum steigert.

Welche Rolle spielt der Tageszeitpunkt bei Bewegung & sportlicher Aktivität?

Unterschiedliche Auswirkungen zwischen Morgen- & Abendtraining

Wir alle wissen wahrscheinlich, wie wichtig ein gesunder zirkadianer Rhythmus ist. Zu wenig Schlaf kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Aber die Forscher machen immer noch neue Entdeckungen, die bestätigen, dass die zirkadiane Uhr des Körpers unsere Gesundheit beeinflusst.

Nun haben Forscher der Universität Kopenhagen – in Zusammenarbeit mit Forschern der University of California in Irvine – herausgefunden, dass der Tageszeitpunkt von körperlicher Aktivität und Bewegung weitaus größere Auswirkungen hat, als ursprünglich angenommen (1). In einem Tierversuch konnte gezeigt werden, dass sich die Wirkung von Bewegung am Anfang der dunklen/aktiven Phase der Maus, die unserem Morgen entspricht, von der Wirkung von Bewegung am Anfang der Licht-/Rastphase, die unserem Abend entspricht, unterscheidet.

Die Forscher vermuten, dass die unterschiedlichen Effekte zwischen Morgen- und Abendtraining durch die Steuerung des zirkadianen Biorhythmus im Körper zu Stande kommen. Mäuse, die morgens körperlich aktiv gewesen sind, zeigten eine stärkere Genaktivität in der Skelettmuskulatur, die ihren Körper effektiver darin machte, Zucker (Kohlenhydrate) und Fette zu verstoffwechseln, während das Training am Abend zu einem länger erhöhten Energieverbrauch führte.

Systemische Zusammenfassung der Auswirkungen des Tageszeitpunktes bei körperlicher Ertüchtigung auf die Skelettmuskulatur und Energie-Homöostase.

Systemische Zusammenfassung der Auswirkungen des Tageszeitpunktes bei körperlicher Ertüchtigung auf die Skelettmuskulatur und Energie-Homöostase. (Bildquelle: Sato et al., 2019)

Training am Morgen Vs. Training am Abend: Was ist besser?

Die Forscher haben eine Reihe von Effekten in den Muskelzellen gemessen, darunter die transkriptionelle Reaktion und die Auswirkungen auf die Stoffwechselprodukte. Die Ergebnisse zeigen, dass die Reaktionen in beiden Bereichen nach dem Training am Morgen viel stärker ausfällt und dass dies wahrscheinlich durch einen zentralen Mechanismus mit dem Protein HIF1-alfa kontrolliert wird, welches die zirkadiane Uhr des Körpers auf direkte Art und Weise reguliert.

Morgendliches Training scheint die Fähigkeit der Muskelzellen, Zucker (Kohlenhydrate) und Fett zu verstoffwechseln, zu erhöhen – ein solcher Effekt ist insbesondere in Bezug auf Menschen interessant, die unter starkem Übergewicht und Typ 2 Diabetes leiden.

Demgegenüber zeigen die Ergebnisse, dass sportliche Betätigung am Abend den Energieverbrauch in den Stunden nach dem Training signifikant erhöht. Dieser Umstand macht es relativ schwierig zu entscheiden, ob das Training am Morgen oder Training am Abend die bessere Option ist.

Macht es in der Praxis einen Unterschied, was besser ist?

Aber selbst, wenn eine eindeutige Aussage möglich und ein Zeitpunkt besser als der andere wäre: Hätte dies eine praktische Relevanz für uns?

Eher nicht, denn jeder, der selbst trainiert, weiß, dass es im Wesentlichen darauf ankommt, dass man ÜBERHAUPT regelmäßig Sport treibt.

  • Denn was würde es dir z.B. bringen, wenn man dir sagt, Sport am Morgen ist optimal(er), aber du entweder am Morgen keine Zeit oder Lust auf Sport hast?
  • Das Gleiche trifft auf Sport am Abend zu. Wenn du abends nicht trainieren kannst oder willst, dann spielt es für dich keine so große Rolle, ob es besser ist, als Training am Morgen.

Nichtsdestotrotz handelt es sich um interessante Ergebnisse und zukünftige Forschung wird hoffentlich noch zeigen, welche Unterschiede der Tageszeitpunkt in Sachen Bewegung und Sport spielt.

Quellen, Referenzen & Weiterführende Literatur

(1) Sato, S., et al. (2019): Time of Exercise Specifies the Impact on Muscle Metabolic Pathways and Systemic Energy Homeostasis. In: Cell Metab. URL: https://www.cell.com/cell-metabolism/fulltext/S1550-4131(19)30183-4.


Bildquelle Titelbild: Fotolia / Christin Lola


Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts