Das eMagazin für (Kraft-)Sportler & Coaches. Evidenzbasiert & Praxisnah. Jeden Monat neu!
Follow

Monatlicher MHRx Newsletter

Relative Intensität: Kontinuierliche Fortschritte im Training mit dem richtigen Gewicht

Relative Intensität: Kontinuierliche Fortschritte im Training – Dank richtigem Gewicht

Jeder ernsthaft Trainierende hat das schon erlebt: Du stehst im Studio und legst deine Gewichte auf. Und die Frage, die du dir stellst ist: Sind das die richtigen Gewichte für mein Ziel? Sollte ich mehr nehmen? Weniger nehmen? Und dann gibt es die entsprechenden Antworten: „No Pain, No Gain.“ Du musst hart trainieren, damit was passiert. Der nächste antwortet, dass der Muskel auch mal Zeit zum Wachsen braucht.

Klar ist, wer stark werden will, muss auch mal schwereres Gewicht bewegen. Klar ist auch, wer Muskeln aufbauen will, darf nicht nur mit ganz schwerem Gewicht arbeiten. So weit, so gut.

Im Training geht es darum Reize zusetzen, die eine Anpassung zur Folge haben. Als Trainierender hat man keine Uhr in der Hand, die einem sagt „Dieser Reiz war gut.“ Zumindest noch nicht. Und daher verwechseln viele ein effektives Training mit einem besonders harten Training. Hart ist hier subjektiv. Die Regel, die für viele gilt: Fühlt es sich kacke an, muss es effektiv sein. Und das ist echter Quatsch.

Charlie Francis gilt als eine der Legenden in der Leichtathletik. Seine Athleten haben enorme Menge an Olympia Goldmedaillen gewonnen. Dabei galt für Francis ein interessantes Prinzip: Der Athlet sollte niemals seine Anpassungsfähigkeit ausreizen. Der Trainingsreiz sollte eine Anpassung auslösen, aber nicht das absolute Maximum. So sind seine Athleten nicht ausgebrannt und hatten die Möglichkeit zur permanenten Weiterentwicklung. (...)


Dieser Artikel erschien in der 01/2020 Ausgabe des Metal Health Rx Magazins.

Die MHRx ist Deutschlands einziges, evidenzbasiertes Fachmagazin für (Kraft)-Sportler, Fitness-Nerds und Trainer/Coaches, welches dein Wissen über Training, Ernährung und Gesundheit auffrischen, vertiefen und erweitern wird.

Abonniere noch heute die monatliche Ausgabe der Metal Health Rx oder schalte deinen persönlichen MHRx Zugang frei, um keine Beiträge und Ausgaben zu verpassen.

Jetzt MHRx Magazin Abo oder Zugang freischaltenJetzt als MHRx Leser einloggen

Bildquelle Titelbild: depositphotos / fxquadro


Total
2
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts