Prävention des Schulter Impingement Syndroms – So funktioniert’s! | Studien Review

Übung zur Prävention des Schulter Impingement Syndroms - So funktioniert's! | Studien Review
 Von Damian Minichowski | Benötigte Lesezeit: 7 Minuten |

Kraft- und Widerstandstraining ist so populär, wie nie zuvor.  Das Training führt nicht nur einer Ausprägung der Skelettmuskulatur, sondern wird auch zu Reha-Zwecken bei Verletzungen eingesetzt. Es bietet zahlreiche gesundheitliche und fitessbezogene Vorzüge, die in der Literatur bestens belegt sind.

Wie bei allen Sportarten, ist das Training mit subjektiv schweren Gewichten auch mit einem gewissen Verletzungsrisiko verbunden (3)(4)(5)(6)(7)(8). Von diesen Verletzungen, die beim Kraftsport & Bodybuilding auftreten, entfällt ein großer Teil Verletzungen, die mit einer Beschädigung des Schulterkomplexes einhergehen (3)(6)(7)(8)(9)(10)(11)(12)(13)(14)(15) – gem. Literatur entfallen bis zu 36% aller Verletzungen, die im Kraftsportsegment auftreten, auf eine Verletzung der Schulter (3)(5)(6)(17), wobei sich diese auf einem breiten Spektrum (von akut bis chronisch) bewegen und zu Schmerzen und Einschränkungen führen (sowohl im Training, als auch im Alltag).

Die Verletzungsanfälligkeit des Schultergelenks resultiert teilweise dadurch, dass das Gelenk, welches normalerweise keinem allzu großen (gewichtstragenden) Stress ausgesetzt ist, bei typischen Kraftsport- und Bodybuildingroutinen schwer belastet wird. Die Tatsache, dass viele Trainierende auf der Hatz nach Kraft und Muskulatur die Muskelpartien, welche für die Stabilisation der externalen Rotatoren verantwortlich sind, sträflich vernachlässigen, tut ihr übriges (18).

Eine normale Schulterfunktion bedarf einer entsprechenden Balance zwischen Mobilität und den jeweiligen Muskelgruppen, die für die Kraftproduktion verantwortlich sind. Einseitiges Training und Vernachlässigung von Übungen, welche für ein ausgewogenes Verhältnis von Mobilität und Kraft verantwortlich sind, erhöht das Risiko für eine Einschränkung der Schulterfunktion.

Ursachen & Entstehung des Schulter Impingement Syndroms

Schulterschmerzen können zwar vielfältige (multi-faktorielle) Ursachen haben, doch (...)


Werde jetzt MHRx Mitglied und lese den kompletten Artikel.

Du bist bereits Mitglied und verfügst über einen Account? Dann logge dich ein!


Bildquelle Titelbild: Fotolia / artstudio_pro


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Kontaktdaten durch diese Website gem. DSGVO einverstanden.