/** * Toc exclude selectors. * * @param string $selectors The selectors. Only single level. */ function toc_exclude( $selectors ) { $selectors .= '|.pk-title|.cnvs-block-posts-title'; return $selectors; } add_filter( 'pk_toc_exclude', 'toc_exclude' );

Fundamente der Hypertrophie: Eine Lektion in Sachen Muskelwachstum, Muskelschäden & dem “Repeated Bout”-Effekt

Das Fundament der Hypertrophie: Eine Lektion in Sachen Muskelwachstum, Muskelschäden & dem “Repeated Bout”-Effekt
Von Damian Minichowski | Benötigte Lesezeit: 9 Minuten |

Wenn du schon einmal mit Gewichten und Widerständen trainiert hast, dann kennst du sicher dieses Gefühl… Muskelkater.  Und sofern du schon mal einen Trainingsplan mit einer schrecklichen Programmierung befolgt hast, wirst du dieses Gefühl sogar besonders gut kennen.

Für viele Leser mag es keine allzu große Überraschung sein, aber es finden sich immer wieder einige, denen das noch nicht so ganz bewusst zu scheint scheint (zumindest implizieren das die fragenden Gesichter, wenn man es ihnen von Angesicht zu Angesicht erzählt):

Zuwächse an Kraft und Muskulatur finden nicht während des eigentlichen Trainings statt. Während du trainierst, wird die beanspruchte Muskulatur beschädigt und z.T. abgebaut. Der Körper befindet sich in einem Zustand, den man als “Katabolismus” bezeichnet. Erst danach, also wenn du die Zeit, findest um dich etwas auszuruhen und zu essen, wird beschädigtes Gewebe repariert und verstärkt, so dass der Muskel größer und stärker wird. Wenn du anschließend ins Studio zurückkehrst, ist dein Körper besser gegen den Stress gewappnet, als zuvor.

Die Muskelkontraktion ist derweil ein Nebenprodukt des Widerstandstrainings, die eine Schädigung der Skelettmuskulatur verursacht und mit der Zeit in Muskelwachstum mündet. Das Ausmaß der Muskelschädigung - und damit auch das Ausmaß des Muskelwachstums - hängen mit dem Trainingsvolumen zusammen, welches sich simpel gesprochen mit der Formel Sätze x Wiederholungen x bewegtes Gewicht quantifizieren lässt. (...)


Dieser Artikel erschien in der 05/2020 Ausgabe des Metal Health Rx Magazins.

Die MHRx ist Deutschlands einziges, evidenzbasiertes Fachmagazin für (Kraft)-Sportler, Fitness-Nerds und Trainer/Coaches, welches dein Wissen über Training, Ernährung und Gesundheit auffrischen, vertiefen und erweitern wird.

Abonniere noch heute die monatliche Ausgabe der Metal Health Rx oder schalte deinen persönlichen MHRx Zugang frei, um keine Beiträge und Ausgaben zu verpassen.

Jetzt MHRx Magazin Abo oder Zugang freischalten Jetzt als MHRx Leser einloggen

Bildquelle Titelbild: depositphotos / Nikolas_jkd


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.