Ist Ganzkörpertraining nur was für Trainingsanfänger …?

Ist Ganzkörpertraining ist nur was für Trainingsanfänger oder profitieren auch fortgeschrittene Trainierende von einem GK-Plan?

Von Damian N. Minichowski | Benötigte Lesezeit: 10 Minuten |


Während bei Anfängern häufig der Konsens besteht, dass eine Ganzkörper-Routine, die z.B. an 3 Tagen in der Woche durchgeführt wird, die besten Ergebnisse bezüglich Kraft- und Muskelaufbau liefert, sieht es bei trainingserfahrenen Individuen oftmals anders aus.

Fortgeschrittene Athleten neigen häufig dazu ihr Training aufzusplitten, um Muskelpartien häufiger belasten zu können, ohne in Sachen Regeneration ins Hintertreffen zu geraten (das Verlangen, mehr als „nur“ 3 Mal pro Woche trainieren zu wollen, spielt hierbei natürlich auch eine gewichtige Rolle).

Eine aktuelle Studie zeigt jedoch, dass sich ein Ausflug ins Ganzkörpertraining auch für trainingserfahrene Individuen in Sachen Kraft- und Muskelaufbau lohnt.


Dieser Artikel erschien in der 07/2019 Ausgabe des Metal Health Rx Magazins.

Die MHRx ist Deutschlands einziges, evidenzbasiertes Fachmagazin für (Kraft)-Sportler, Fitness-Nerds und Trainer/Coaches, welches dein Wissen über Training, Ernährung und Gesundheit auffrischen, vertiefen und erweitern wird.

Abonniere noch heute die monatliche Ausgabe der Metal Health Rx oder schalte deinen persönlichen MHRx Zugang frei, um keine Beiträge und Ausgaben zu verpassen.

Jetzt MHRx Magazin Abo oder Zugang freischalten Jetzt als MHRx Leser einloggen

Bildquelle Titelbild: Fotolia / tankist276


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Kontaktdaten durch diese Website gem. DSGVO einverstanden.