Kraftttraining zur Behandlung unspezifischer Rückenschmerzen | Studien Review

  Von Damian Minichowski | Benötigte Lesezeit: 7 Minuten |

Schmerzen im unteren Rücken sind den meisten von uns nicht fremd.

Schmerzen sind jedoch nicht gleich Schmerzen - es gilt zu unterscheiden zwischen akuten Rückenschmerzen, die spezifisch als Folge einer Verletzung bei unsachgemäßer Belastung auftreten und chronischen Rückenschmerzen, die meist einen unspezifischen Charakter besitzen und bei denen gemeinhin angenommen wird, dass eine unzreichende Fitness ein ausschlaggebendere Faktor für das Auftreten sein könnte (4). Dies bedeutet jedoch freilich nicht, dass Sportler und Athleten (und davon insbesondere ältere Semester) davor gefeit sind (2)(5).

Durch auftretende Schmerzen im Rücken und Bewegungseinschränkungen (zur Vermeidung besagter Schmerzen) kommt es hierbei häufig zu einem Verlust an Lebensqualität (6). Aus Furcht, dass sich Rückenschmerzen verschlimmern könnten, neigen Betroffene häufig ebenfalls dazu der Belastung des Rückens bewusst zu vermeiden - der Rücken wird also zusätzlich geschont, was Tür und Tor für einen teuflischen Kreislauf öffnet, der zu einer weiteren Abnahme der Rückenfitness sorgt und dadurch die Problematik weiter verschärft (sog. "Fear-Avoidance-Model") (7).

Kraftttraining zur Behandlung unspezifischer Rückenschmerzen | Studien Review

 

Das Fear-Avoidance-Model zeigt den Teufelskreis auf, der sich infolge einer Verletzung bzw. der Schmerzerfahrung für Betroffene ergibt: Aus Furcht, dass sich die Schmerzen verschlimmern oder erneut auftreten, tritt eine Verhaltensmodifikation auf, die zur Vermeidung und Hypervigilanz körperlicher Empfindungen führt, die wiederum zu einer Verschlimmerung der Symptomatik beitragen kann und das Auftreten von weiteren Schmerzen begünstigt (z.B. durch Schonung). Personen, die keine derartige Angst vor Verletzungen bzw. auftretenden Schmerzen empfinden und diese sogar im Alltag bewusst konfrontieren, beschleunigen die Regeneration des Körpers, was Schmerzfreiheit begünstigt. (Bildquelle: (7))

Zu den gängigen Behandlungsmethoden gegen unspezfisiche Rückenschmerzen zählen u.a. Physiotherapie, Rücken- und Dehnschulen, Aerobik und Training zur Stärkung der Muskulatur. Progressives Widerstandstraining zählt dabei zu jenen Formen, die bereits seit Jahrzehnten hinsichtlich ihrer gesundheitlichen Wirkung - auch im Kontext von Rückenleiden - intensiv untersucht wurden (9)(10) und auch heute noch zu den effektiven Methoden der Rehabilitation zählen.

Um eine solche Untersuchung - also eine, welche das progressive Krafttraining zur Behandlung unspezifischer Rückenschmerzen verwendet hat - soll es im nachfolgenden In Depth Studien Review gehen. Sofern du also mit einem Rückenleiden zu kämpfen hast, welches dich im Alltag und Beruf einschränkt, und es keine spezifische Diagnose diesbezüglich gibt, könnte sich die nachfolgende Diskussion für dich als fruchtbar erweisen. (...)


Dieser Artikel ist nur für MHRx Mitglieder & Patrons vollständig lesbar!

Werde Mitglied / Patron (Leser + Hörer + Abonnent), um den vollständigen Artikel zu lesen!

Du bist bereits Mitglied und verfügst über einen Account? Dann logge dich ein


Bildquelle Titelbild: Fotolia / artstudio_pro