Zuckeralkohole – (Gesundheitlicher) Nutzen & (Neben-)Wirkungen

Zuckeralkohole – (Gesundheitlicher) Nutzen & (Neben-)Wirkungen

Von Damian Minichowski |


Wir alle kommen mit ihnen in unserem alltäglichen Leben in Berührung – auch du! Zuckeralkohole. Dieser Begriff ist etwas irreführend, da die meisten Menschen damit jenen Alkohol verbinden, der einen duselig macht. Damit haben Zuckeralkohole, die wir auch unter der Bezeichnung Polyole oder Alditole kennen, nicht viel gemein.

Innerhalb der Lebensmittelindustrie verwendet man sie als Zuckeraustauschstoffe, Verdickungsmittel und kalorienreduzierte Süßungsmittel. Enthalten sind sie beispielsweise in Zahnpasta, Kaugummis, Eiscreme, Backwerken, Sirups, Lutschtabletten, Diabetikerprodukten (Low Carb Produkte) oder Boostern und Proteinriegeln (um nur einige Quellen zu nennen).

Dieser Inhalt wurde auf angemeldete Benutzer beschränkt. Bitte melden Sie sich an, um diesen Inhalt zu sehen.

Bildquelle Titelbild: Fotolia / David Pereira


Über Damian Minichowski

Damian N. „Furor Germanicus“ Minichowski ist der Gründer und Kopf hinter dem Kraftsport- und Ernährungsmagazin AesirSports.de. Neben zahlreichen Gastautorenschaften schreibt Damian in regelmäßigen Abständen für bekannte Online-Kraftsport und Fitnessmagazine, wo er bereits mehr als 200 Fachartikel zu Themen Kraftsport, Training, Trainingsphilosophie, Ernährung, Gesundheit und Supplementation geschrieben hat.

Zu seinen Spezialgebieten gehört das wissenschaftlich-orientierte Schreiben von Fachartikeln rund um seine Passion – Training, Ernährung, Supplementation und Gesundheit.

Erfahre mehr über den Autor
Alle Beiträge ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.