Intermittent Fasting der Geschlechter: Unterschiede zwischen Mann & Frau

Intermittent Fasting: Die Unterschiede zwischen Mann & Frau
 

Benötigte Lesezeit: 8 Minuten |


Intermittent Fasting erfreut sich in den letzten Jahren einer stetig wachsenden Beliebtheit, was sicherlich auch einer Vielzahl an Varianten geschuldet ist, die das intermittierende - also unterbrechende - Fasten thematisieren und umsetzen.

Ich selbst habe mit dem Konzept "Intermittent Fasting 2.0" meinen Teil dazu beigetragen und mich zu prominenten Vertretern, wie dem Leangains Protokoll (Berkhan) oder der Warrior Diet (Hofmekler), um nur zwei prominente Beispiele zu nennen, eingereiht.

Eine Frage, die als Reaktion auf mein Buch immer wieder an mich herangetragen wurde, war jedoch, ob es einen Unterschied zwischen Männern und Frauen gibt, der bei der Umsetzung des Intermittent Fastings berücksichtigt werden sollte. Dies soll thematischer Schwerpunkt dieses Artikels sein.

Wer mein Buch "Ernährung für (Kraft-)Sportler: Intermittent Fasting 2.0" bereits kennt, wird einige Passagen in diesem Text wiedererkennen, was schlichtweg daran, liegt, dass die eingangs gestellt Frage im Buch bereits beantwortet wurde (Allerdings vielleicht nicht offensichtlich genug, weshalb wir das Thema noch einmal ein wenig anders angehen wollen).


Dieser Artikel erschien in der 01/2018 Ausgabe unseres MHRx Magazins

Hole dir die 01/2018 Ausgabe der MHRx oder werde Mitglied / Patron (Einherjer) um den vollständigen Artikel zu lesen!

Du bist bereits Mitglied und verfügst über einen Account? Dann logge dich ein!


Bildquelle Titelbild: Fotolia / romanolebedev


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Kontaktdaten durch diese Website gem. DSGVO einverstanden.