Das eMagazin für (Kraft-)Sportler & Coaches. Evidenzbasiert & Praxisnah. Jeden Monat neu!
Follow

Monatlicher MHRx Newsletter

Joe DeFranco’s Westside For Skinny Bastards (WS4SB): Ein ausführlicher Guide fürs Training

Joe DeFranco ist ein weltweit anerkannter Kraft- und Konditionstrainer (und Inhaber von DeFranco's Gym). In den letzten zwei Jahrzehnten haben Athleten aus der ganzen Welt DeFranco wegen seiner bemerkenswerten Fähigkeit - Kraft, Leistung, Geschwindigkeit und sportartspezifische Ausdauer zu verbessern - engagiert.

Westside For Skinny Bastards (WS4SB) wurde bereits 2004 von DeFranco als effektives Krafttrainingsprogramm für Einsteiger entwickelt. Und seitdem wurde es inzwischen zwei Mal überarbeitet und ergänzt.

In diesem Artikel widme ich mich allen drei Varianten dieses Systems und werde versuchen, die Grundstruktur und die dahinter liegenden Prinzipien und Methodiken von DeFranco herauszudestillieren.

  • Disclaimer: Westside for Skinny Bastards (WS4SB) ist kein Powerlifting-Programm. Das Programm ist für gemeinhin jeden Kraftsportler konzipiert - von Oberstufenschülern bis hin zu berufstätigen Sportlerinnen und Sportler. Obwohl es vom Westside Barbell Club inspiriert ist, hat es nichts mit Westside oder Louie Simmons zu tun. Wie Westside, ist WS4SB ein schematischer Ansatz für das Krafttraining und kein Standardprogramm, das strikt auf Prozentwerten des 1RM basiert. Dies erfordert, dass man ein wenig nachlesen und interpretieren muss, um das Programm zu verstehen. Aber lass dich davon nicht einschüchtern – WS4SB ist ein sorgfältig ausgearbeitetes Trainingsprogramm.

Joe DeFranco und Zach Even-Esh: Die wahren Entrepreneure

Es gibt nur zwei Menschen, die meines Erachtens den wahren Spirit eines Underground Gyms einer breiten Öffentlichkeit nähergebracht haben: Zach Even-Esh und Joe DeFranco.

Diese beiden US-Amerikaner haben Anfang der 2000er Jahre etwas entstehen lassen, das die Begriffe „Back to Basics“ und „Effizienz“ verschmelzen ließ. Und sie haben das Geschäft mit Garagen und Lagerhallen revolutioniert. DeFranco ist jedoch businessmäßig einen Schritt weitergegangen, als es Even-Esh bereit war zu tun, denn dieser wollte nicht um jeden Preis expandieren. Viele Branchenführer schreiben vor allem Joe den Paradigmenwechsel zu, den wir heute bei Leistungszentren erleben.

Bevor Joe sein Unternehmen gründete, war man der Meinung, dass man eine große, mehrere Millionen Dollar teure Anlage bräuchte, um erfolgreich zu sein. Doch nachdem er seine ursprüngliche 500-Quadratmeter-Lagerhalle in ein Mekka für Sportler verwandelt hatte, war es plötzlich angesagt, ein kleines Garagen- oder Lagerhaus-Fitnessstudio zu besitzen.

Diese beiden – und speziell DeFranco - haben mich damals bereits dazu inspiriert, einmal über den Tellerrand der standardmäßigen Gyms, die man bis Ende der 2000er so besucht hat, hinauszublicken. Jenseits der damals vorherrschenden Wellness- und Großraumfitnessstudios, haben DeFranco und Even-Esh mit einem geringen Budget ihr eigenes Equipment hergestellt und die örtlichen Schrottplätze geplündert: Traktorreifen, Ketten, Zugschlitten, selbstgeschweißte Powerracks, Sandsäcke und Medizinbälle wurden mit rostigen Gewichtsscheiben, Kettlebells und gebrauchten Langhanteln ergänzt. Das Ergebnis waren hochgradig erfolgreiche Athleten, die vorrangig in amerikanischen Ball- und Kontaktsportarten eine Karriere verfolgten.

Die beiden nutzten bereits modifizierte Trainingsvarianten aus den Bereichen (...)


Dieser Artikel erschien in der 09/2021 Ausgabe des Metal Health Rx Magazins.

Die MHRx ist Deutschlands einziges, evidenzbasiertes Fachmagazin für (Kraft)-Sportler, Fitness-Nerds und Trainer/Coaches, welches dein Wissen über Training, Ernährung und Gesundheit auffrischen, vertiefen und erweitern wird.

Abonniere noch heute die monatliche Ausgabe der Metal Health Rx oder schalte deinen persönlichen MHRx Zugang frei, um keine Beiträge und Ausgaben zu verpassen.

Jetzt MHRx Magazin Abo oder Zugang freischalten Jetzt als MHRx Leser einloggen

Bildquelle Titelbild: depositphotos / VitalikRadko


Total
34
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts