Klarheit erlangen: Woran erkennt man Gurus & falsche Propheten?

Klarheit erlangen: Woran erkennt man Gurus & falsche Propheten?
Von Markus Beuter | Benötigte Lesezeit: 19 Minuten |

Der Titel meines Artikels schwingt daher, wie das Schwert des Damokles; er scheint über den Köpfen derjenigen zu schweben, deren Glückssträhne jäh zu Ende gehen wird.

Höchstwahrscheinlich gehst du davon aus, dass dieses Schwert über den Köpfen der evidenz- und wissenschaftsbasierten oder den praxisorientierten Coaches und Informationspublizisten kreist. Aber Vorsicht, junger Freund! Weit gefehlt! Die Methoden innerhalb der Forschung und der Trainingspraxis werden hier nicht in Frage gestellt. Wozu denn auch? Nein, in diesem Artikel gehen wir etwas tiefer.

Die mächtigste Waffe im Arsenal der Meinungsmacher und Influencer, im guten wie auch im bösen Sinne, ist ihre Rhetorik. Ich möchte anhand von Modellen und konkreten Beispielen darstellen, wie Fakten manipuliert und dein Vertrauen missbraucht werden kann. Wie arbeiten die Realitätsverbieger und Faktenverdreher im Netz und in der realen Welt tatsächlich? Woran erkenne ich sie und ganz wichtig: Woran erkenne ich diejenigen, denen ich mein Vertrauen schenken darf?

Diese Fragen behalten wir im Hinterkopf und hoffen, sie am Ende geklärt zu haben.


Dieser Artikel erschien in der 06/2019 Ausgabe unseres MHRx Magazins

Werde MHRx Mitglied, um den vollständigen Artikel zu lesen!

Du bist bereits Mitglied und verfügst über einen Account? Dann logge dich ein.


Bildquelle Titelbild: Fotolia / toniton


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Kontaktdaten durch diese Website gem. DSGVO einverstanden.