Krank zum Training? Was tun bei Erkältung, Grippe & Co.

Krank zum Training? Was tun bei Erkältung, Grippe & Co.
 Benötigte Lesezeit: 5 Minuten |

Jeder kennt das: Die Nase juckt, der Hals kratzt und das, obwohl man gerade so einen richtig guten Lauf im Training hat. Was ist nun angesagt? Trainingspause oder einfach durchziehen? Wovon hängt diese Entscheidung ab und mit welchen Konsequenzen ist schlimmstenfalls zu rechnen?

Krank sein, ist etwas sehr Subjektives. Jeder Mensch hat ein individuelles Empfinden, wenn es um die Frage geht, ob man sich krank fühlt, bzw. wie stark die Krankheit die Leistungsfähigkeit einschränkt. Während die einen beim kleinsten Schnupfen nahezu sterben (Stichwort Männergrippe), ziehen andere trotz heftiger Grippe noch ihre Aufgaben durch.

Wenngleich die im Körper ablaufenden Prozesse wenig Rücksicht darauf nehmen, ob die Person die Symptome als schlimm oder weniger schlimm empfindet, variiert der Umgang mit der Krankheit natürlich stark - abhängig von der persönlichen Wahrnehmung. Tapferkeit wird in diesem Fall jedoch nicht immer belohnt und kann sogar gefährlich werden.


Dieser Artikel erschien in der 06/2018 Ausgabe unseres MHRx Magazins

Werde Mitglied, um den vollständigen Artikel zu lesen!

Du bist bereits Mitglied und verfügst über einen Account? Dann logge dich ein


Bildquelle Titelbild: Fotolia / New Africa


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Kontaktdaten durch diese Website gem. DSGVO einverstanden.