Trainingsplanung: Der Mikro-Meso-Makro-Guide für Muskelaufbau

Trainingsplanung: Der Mikro-Meso-Makro-Guide für Muskelaufbau
  Von David Wolf | Benötigte Lesezeit: 11 Minuten |

Dieser Artikel ist als Einstieg in eine langfristige Trainingsplanung gedacht und soll Dir einen Überblick über Vorteile und Umsetzung des Planens in Mikro-, Meso- und Makrozyklen geben. Mir geht es darum, Dir eine einfache Anleitung an die Hand zu geben mit der Du Dir Deinen eigenen Trainingsplan erstellen und Dein Training in Zyklen strukturieren kannst. Daher habe ich bewusst auf komplexe Details verzichtet, die nicht zwingend notwendig sind für ein erfolgreiches Training und den Fokus auf das gelegt, was den Unterschied macht.

Natürlich hindert Dich jedoch nichts daran, im Laufe der Zeit auch an Details Deines Trainings zu basteln und mit verschiedenen Methoden zu experimentieren. Dieser Artikel ist das Fundament, auf das Du Dich immer wieder zurückbeziehen kannst, um die Nützlichkeit von Konzepten für Dein eigenes Training zu prüfen.

Was Du vorab wissen solltest:

  • Die Einteilung des Trainings in vorgeplante Zyklen ermöglicht Dir das Springen von Trainingsplan zu Trainingsplan zu vermeiden, Dein Training strukturiert zu optimieren und von den Vorteilen zu profitieren, die sich aus einer gezielten Verbindung von Training und Ernährung ergeben.
  • Dieser Guide erklärt Dir, wie Du Dir selbst effektive Trainingspläne erstellen und diese in eine langfristige Planung einbinden kannst.
  • Der Trick beim Einstieg in ein langfristiges Trainingsprogramm ist die Planung möglichst simpel zu halten und nur dann komplexer zu werden, wenn Du es brauchst.
  • Der Mikrozyklus ist der kürzeste Zyklus und somit die kleinste Einheit der Trainingsplanung. Er umfasst in der Regel eine Woche.
  • Der Mesozyklus umfasst mehrere Mikrozyklen, die sich ein gemeinsames Trainingsziel oder ähnliche Trainingsmethoden teilen. Seine Dauer erstreckt sich von vier Wochen bis zu mehreren Monaten.
  • Der Makrozyklus ist die größte Einheit der Trainingsplanung und beinhaltet mehrere Mesozyklen. Für unsere Zwecke ist der Makrozyklus der gesamte Ablauf vom Beginn der Aufbauphase bis zum Ende der Diät.

Dieser Artikel erschien in der 12/2018 Ausgabe unseres MHRx Magazins

Werde Mitglied, um den vollständigen Artikel zu lesen!

Du bist bereits Mitglied und verfügst über einen Account? Dann logge dich ein


Bildquelle Titelbild: Fotolia / Mike Orlov


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Kontaktdaten durch diese Website gem. DSGVO einverstanden.