Vollei oder Eiklar: Was stimuliert die Proteinsynthese stärker?

Vollei oder Eiklar? Was stimuliert die Proteinsynthese stärker?

Von Damian Minichowski | Benötigte Lesezeit: 10 Minuten |


Wie sieht es bei dir eigentlich mit dem Konsum von Eiern aus? Das Gelege der Henne zählt nicht ohne Grund zu den hochwertigsten Proteinquellen, die uns Mutter Natur zur Verfügung gestellt hat. Eier sind das „Referenzprotein“ mit einer biologischen Wertigkeit von 100 und damit der Goldstandard, gegen den alle anderen Proteinquellen antreten müssen.

Dein Ziel lautet Muskelaufbau oder Erhalt von Muskulatur? Dann machst du mit einer eierlastigen Ernährung schon einmal einiges richtig – und das wissen auch viele Kraftsportler und Bodybuilder, bei denen dieses Lebensmittel ein fester Bestandteil der alltäglichen Nahrungszufuhr ist.

Eigelb: Häufig (zu Unrecht?) verschmäht

Eine Eigenheiten, die sich in den letzten Jahren durchgesetzt hat, besteh jedoch darin, dass Eiklar vom Eigelb zu trennen. Die Idee dahinter? Das Eigelb enthält viel Fett und relativ überschaubare Mengen an Protein, weshalb viele Athleten und Ernährungsbewusste sich primär auf das Eiklar konzentrieren, um Kalorien einzusparen. Diese Praktik geht sogar so weit, dass man sich mit pasteurisiertem Eiklar – häufig aus dem Großhandel, aber neuerdings auch bei vielen Supplementherstellern – eindeckt.

Nur kurz zum Vergleich:

  • Ein großes Ei (50g) enthält 6,3g hochwertiges Protein bei 71,5 kcal (5).
  • Das Eigelb (17g) steuert 2,7g Protein bei, liefert jedoch auch 53,9 kcal (3).
  • Das Eiklar (33g) schlägt demgegenüber mit 3,6g Protein und nur 15,8 kcal zu Buche (4).
Eigelb: Häufig (zu Unrecht?) verschmäht

Proteingehalt und Aminosäurebilanz eines großen Volleis (50g). (Bildquelle: Nutritiondata.com)

Ausgehend von diesen Daten kann man (...)


Dieser Artikel erschien in der 12/2019 Ausgabe des Metal Health Rx Magazins.

Die MHRx ist Deutschlands einziges, evidenzbasiertes Fachmagazin für (Kraft)-Sportler, Fitness-Nerds und Trainer/Coaches, welches dein Wissen über Training, Ernährung und Gesundheit auffrischen, vertiefen und erweitern wird.

Abonniere noch heute die monatliche Ausgabe der Metal Health Rx oder schalte deinen persönlichen MHRx Zugang frei, um keine Beiträge und Ausgaben zu verpassen.

Jetzt MHRx Magazin Abo oder Zugang freischalten Jetzt als MHRx Leser einloggen

Bildquelle Titelbild: Fotolia / galitskaya


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Kontaktdaten durch diese Website gem. DSGVO einverstanden.