Ashwaghanda erhöht den Testosteronspiegel in männlichen Individuen zwischen 40-70 Jahren

Ashwaghanda erhöht den Testosteronspiegel in Individuen zwischen 40-70 Jahren

Von Damian Minichowski | Benötigte Lesezeit: 3 Minuten |


Wie wäre es mit einem kleinen Testosteron-Boost? Der Supplement-Markt ist mit unzähligen Produkten überschwemmt, die angeblich dabei helfen sollen, die Konzentration des männlichen Sexualhormons – welches auch eine prominente Rolle beim Muskelaufbau innehat – zu steigern.

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel können ihr Versprechen jedoch nicht halten. Einige Wirkstoffe, wie z.B. Zink oder Magnesium, helfen jedoch dabei die körpereigene Produktion zu optimieren, sofern ein initialer Mangel an ihnen vorliegt (3).

Ashwagandha (Withania somnifera), welches in der ayurvedischen Medizin seit Jahrhunderten als Tonikum zur Stärkung eingesetzt wird und adaptogene Eigenschaften besitzt, scheint allerdings eine vielversprechende Wirkung in der Richtung zu besitzen.


Dieser News-Beitrag ist nur für Magazin Abonnenten & Leser mit MHRx Zugang vollständig lesbar!

Als MHRx Leser bekommst du nicht nur unser monatiches Kraftsport- und Gesundheitsmagazin, die Metal Health Rx, sondern auch Zugriff auf unser umfassendes und stetig wachsendes MHRx Archiv, wo hunderte verschiedener Beiträge und Guides bereits darauf warten gelesen zu werden.

Schalte deinen persönlichen MHRx Zugang frei, um diese News - und viele weitere Beiträge/Guides - in vollständiger Länge zu lesen und alle bisherigen MHRx Ausgaben sofort freizuschalten.

Jetzt MHRx Magazin Abo oder Zugang freischalten Jetzt als MHRx Leser einloggen

Bildquelle Titelbild: depositphots / Lashkhidzetim