Das eMagazin für (Kraft-)Sportler & Coaches. Evidenzbasiert & Praxisnah. Jeden Monat neu!
Follow

Monatlicher MHRx Newsletter

Low Carb Diät: Profitieren Männer stärker von einer kohlenhydrat-armen Ernährung, als Frauen?

Low Carb Diät: Profitieren Männer stärker von einer kohlenhydratarmen Ernährung, als Frauen?

Wenn wir über die Effektivität von Diäten sprechen, dann beziehen wir uns häufig auf bestimmte Diätformen, z.B. „Die ketogene Diät eignet sich besser zur Gewichts- und Fettreduktion, als eine Diät mit hohem Kohlenhydrat- und niedrigem Fettanteil“.

Diese Aussage ist natürlich nur ein Beispiel und soll in diesem Kontext gar nicht als Faktum dargestellt werden. Leser, die uns und unsere Arbeit schon länger verfolgen, wissen, dass man sich über die Effektivität von Diäten vortrefflich streiten kann und wir stets eine differenzierte Aussage (z.B. „für manche Individuen ist eine ketogene Diät effektiver, als Diät XYZ“) tätigen.

Eine Diät, mit der ich super Fett verlieren kann – etwa weil sie meinen individuellen Präferenzen besser entspricht, als eine andere Ernährungsform – muss nicht zwangsläufig für dich sinnvoll sein (2). Was uns grundsätzlich jedoch nicht überraschen sollte, ist, dass das Geschlecht ebenfalls eine wichtige Rolle zu spielen scheint, wenn es um die Effektivität einer Diät geht.

Low Carb Diät: Profitieren Männer stärker von einer kohlenhydratarmen Ernährung, als Frauen?

Dies zeigt uns eine kürzlich veröffentlichte Studie, die im Journal of Obesity publiziert wurde (1). Im Rahmen einer sekundären Analyse der DIETFITS-Studie (3) evaluierten die beteiligten Forscher die Ergebnisse einer Gewichtsabnahme von insgesamt 609 Personen, die übergewichtig bzw. adipös waren.

Im Fokus standen die Veränderung des Gewichts sowie der Fett- und Magermasse. Die männlichen und weiblichen Probanden befolgten über einen Zeitraum von 12 Monaten entweder eine kohlenhydratarme (HLC) oder eine fettarme (HLF) Diät, so dass man insgesamt vier Gruppen bilden konnte:

  • HLC-women: Diese Frauen ernährten sich kohlenhydratarm und fettreich.
  • HLC-men: Diese Männer ernährten sich kohlenhydratarm und fettreich.
  • HLF-women: Diese Frauen ernährten sich kohlenhydratreich und fettarm.
  • HLF-men: Diese Männer ernährten sich kohlenhydratreich und fettarm.

Und was ist nun die große Überraschung, die eigentlich gar keine ist?

Männliche Probanden, die in der HLC-Gruppe waren, verloren mehr Gewicht und mehr Körperfett (aber auch mehr Magermasse), als Männer in der HLF-Gruppe. In Frauen wurden dagegen keine Unterschiede zwischen den Gruppen gefunden.

Veränderung des Körpergewichts (Weight), der Fettmasse (Fat mass) und der fettfreien Masse (Lean mass) nach Geschlecht und Diätform (HLC Vs. HLF) über einen 12-monatigen Zeitraum. Geschätzte Unterschiede zwischen den Gruppen (95% CI). Gewichtsdaten waren zu Beginn und nach 3, 6 bzw. 12 Monaten verfügbar. (Bildquelle: Aronica et al., 2020)

Veränderung des Körpergewichts (Weight), der Fettmasse (Fat mass) und der fettfreien Masse (Lean mass) nach Geschlecht und Diätform (HLC Vs. HLF) über einen 12-monatigen Zeitraum. Geschätzte Unterschiede zwischen den Gruppen (95% CI). Gewichtsdaten waren zu Beginn und nach 3, 6 bzw. 12 Monaten verfügbar. (Bildquelle: Aronica et al., 2020)

Die Forscher fanden zudem heraus, dass sich Männer besser an die Auflagen einer kohlenhydratarmen Ernährung hielten – also eine höhere Adhärenz zeigten, als Frauen.

Unterschiede in der 12-Monats-Diät-Adhärenz nach Geschlecht und Diät-Typ. Geschätzte Unterschiede zwischen den Gruppen bei den gewichtsbereinigten, standardisierten Adhärenz-Scores (WASA). Höhere Werte zeigen eine höhere Adhärenz im Vergleich zur durchschnittlichen Adhärenz über alle Gruppen hinweg an. (Bildquelle: Aronica et al., 2020)

Unterschiede in der 12-Monats-Diät-Adhärenz nach Geschlecht und Diät-Typ. Geschätzte Unterschiede zwischen den Gruppen bei den gewichtsbereinigten, standardisierten Adhärenz-Scores (WASA). Höhere Werte zeigen eine höhere Adhärenz im Vergleich zur durchschnittlichen Adhärenz über alle Gruppen hinweg an. (Bildquelle: Aronica et al., 2020)

Die Adhärenz liefert uns eine Auskunft darüber, wie gut sich die Personen an die Vorgaben der jeweiligen Diätform gehalten haben bzw. wie leicht es ihnen fiel, diese einzuhalten.

Es dürfte klar sein, dass Individuen, die sich nahezu perfekt an die Vorgaben halten, bessere Erfolge bei der Gewichts- und Fettreduktion erzielen, als Personen, die fortwährend „cheaten“ und die Auflagen nicht befolgen (können – aus welchen Gründen auch immer).

Und das stellten auch die Wissenschaftler fest:

(…) we found modest but significantly different losses of weight, fat mass, and lean mass by diet-sex groups, with adherence being significantly correlated with weight lossin all groups. Women may find it easier to adhere to a LF [Low Fat] diet than to a low-carb diet due to gender norms and marketing strategies that make LF products more appealing and accessible in the marketplace.

To increase low-carb adherence, and thus increase opportunity for success, healthcare providers may want to inform their female patients about the comparable effectiveness of a low-carb diet to LF diet, as such beliefs have a strong influence of food attitudes.

Aronica et al., 2020

Es gibt eine widersprüchliche Evidenz, was eine geschlechterspezifische Gestaltung von Diäten betrifft (6)(7), allerdings könnte es sehr wohl sein, dass Frauen – aufgrund hormoneller und metabolischer Gründe – von einem anderen Ansatz als Männer profitieren könnten, wenn es darum geht Gewicht und Körperfett zu verlieren (4)(5)-

Quellen, Referenzen & Weiterführende Literatur

(1) Aronica, L., et al. (2020): Examining differences between overweight women and men in 12-month weight loss study comparing healthy low-carbohydrate vs. low-fat diets. In: Int J Obes (Lond). URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33188301/.

(2) Minichowski, DN. (2018): Erfolgreich Abnehmen: Welches ist die beste Diät um Gewicht zu verlieren? In: AesirSports.de. URL: https://aesirsports.de/erfolgreich-abnehmen-beste-diaet/.

(3) Gardner, CD., et al. (2018): Effect of Low-Fat vs Low-Carbohydrate Diet on 12-Month Weight Loss in Overweight Adults and the Association With Genotype Pattern or Insulin Secretion: The DIETFITS Randomized Clinical Trial. In: JAMA. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29466592.

(4) Minichowski, DN. (2018): Low Carb für Frauen: Bringt es das Hormonprofil durcheinander? In: Metal Health Rx: 04/2018. URL: https://patreon.aesirsports.de/low-carb-frauen-hormonprofil/.

(5) Wu, BN. / O’Sullivan, AJ. (2011): Sex differences in energy metabolism need to be considered with lifestyle modifications in humans. In: J Nutr Metab. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21773020/.

(6) Robertson, C., et al. (2016): Should weight loss and maintenance programmes be designed differently for men? A systematic review of long-term randomised controlled trials presenting data for men and women: The ROMEO project. In: Obes Res Clin Pract. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25937165/.

(7) Williams, RL., et al. (2015): Effectiveness of weight loss interventions–is there a difference between men and women: a systematic review. In: Obes Rev. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25494712/.


Bildquelle Titelbild: depositphotos / EdZbarzhyvetsky


Total
1
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts