Low Carb High Fat optimiert Fettverbrennung, aber verschlechtert die Leistung

Low Carb High Fat optimiert Fettverbrennung, aber verschlechtert die Leistung

Heute kommen wir auf ein überaus interessantes Thema zu sprechen, welches vor allem all jene zum Nachdenken anregen sollte, die vorhaben mit einer kohlenhydratarmen/ketogenen Ernährung Spitzenleistung zu erbringen.

Worum gehts?

Das Besondere an dieser Studie ist vermutlich die Tatsache, dass es sich um eine der ersten Untersuchungen handelt, die 3 überaus populäre Ernährungsformen in Elite-Sportlern (konkret: Race-Walkers) analysiert hat, nämlich:

  • HCHO | Konstant High Carb (n=9): 8,6g KH/Tag, 2,1g Protein/Tag und 1,2g Fett/Tag
  • PCHO | Alternierend High Carb (n=10): identische Makronährstoffaufteilung, allerdings periodisiert mit Tagen hoher und niedriger Kohlenhydratverfügbarkeit (Carb Cycling)
  • LCHF | Low Carb High Fat (n=10): <50g KH/Tag, 2,1g Protein/Tag sowie 78% der Energie aus Fett

Die Low Carb High Fat Ernährung geht in diesem Fall auch locker als „ketogen“ durch (die Blutketonspiegel wurden gemessen und beobachtet).


Dieser Artikel ist nur für MHRx Mitglieder & Patrons vollständig lesbar!

Werde Mitglied/Patron (Einherjer), um den vollständigen Artikel zu lesen!

Du bist bereits Mitglied und verfügst über einen Account? Dann logge dich ein


Bildquelle Titelbild: Fotolia / Picture-Factory

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.