Solltest du Protein supplementieren, um Muskeln aufzubauen?

  • von
  • 0
Solltest du Protein supplementieren, um Muskeln aufzubauen?
 Benötigte Lesezeit: 6 Minuten |

Wer sich im Studio anmeldet und mit Krafttraining beginnt, der kommt früher oder später mit Nahrungsergänzungsmitteln in Kontakt. Proteinpulver zählen hierbei zu den Supplementen, die einem am häufigsten empfohlen werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn man gezielt Muskeln aufbauen möchte.

Die Logik dahinter ist so bestechend, wie auch einleuchtend: Muskeln bestehen aus Protein. Proteinpulver liefert Protein. Also ist Proteinpulver gut für Muskelaufbau! Auf die Art und Weise wurde schon so manches Protein-Supplement gewinnbringend an die Zielgruppe gebracht.

Kenner der Materie wissen jedoch, dass sich der „Muskelbaustoff“ Protein nicht nur in besagtem Pulver wiederfindet, sondern auch Bestandteil vieler anderer vollwertiger Lebensmittel ist (darunter Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte), die wir tagtäglich über unsere Ernährung aufnehmen. Ja, auch diese Nahrungsmittel sind gut für Muskelaufbau, da sie unserem Körper die essenziellen Bauelemente liefern, die er benötigt, um Körperprotein zu synthetisieren.

Die Frage, die sich ein ambitionierter Kraftsportler und Körperkulturist stellt, lautet: Lässt sich Muskelaufbau durch die Supplementation mit Protein beschleunigen? Bietet so ein Proteinpulver dem Trainierenden einen Vorteil?

Dieser Frage werden wir im nachfolgenden Artikel näher auf den Grund gehen (und hoffentlich eine zufriedenstellende Antwort für dich finden).


Werde jetzt Mitglied (Einherjer) und lese den kompletten Artikel.

Du bist bereits Mitglied und verfügst über einen Account? Dann logge dich ein!


Bildquelle Titelbild: Fotolia / janifest


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.