Natürliche NO-Booster: 6 Wege zur Steigerung der NO-Konzentration

Natürliche NO-Booster: 6 Wege zur Steigerung der NO-Konzentration

 

Von Damian Minichowski | Benötigte Lesezeit: 6 Minuten |


Schon mal was von Stickstoffmonoxid (NO) gehört? Was vor kurzem überwiegend in Pumper-Kreisen ein Begriff gewesen ist, erobert heute – Dank seiner umfassenden gesundheitlichen Wirkung – den Mainstream.

Einfach ausgedrückt sorgt Stickstoffmonoxid für eine verbesserte Durchblutung, indem es zur Gefäßerweiterung beiträgt. Dadurch fördert es nicht nur die Herz-Kreislauf-Gesundheit, sondern verbessert auch die Blut- und Nährstoffzufuhr vitaler Organe (z.B. Muskeln, Hirn). Ach ja: Ohne NO auch keine Erektion, mein kleiner Freund (darauf komme ich noch später zu sprechen).

Zwar kann NO noch einiges mehr (es dient u.a. als Neurotransmitter zwischen Nervenzellen), aber darum soll es in diesem Artikel eigentlich gar nicht gehen. Falls du dich genauer über die positiven Eigenschaften von Stickstoffmonoxid informieren willst, dann gibt es andere Artikel (bei Bedarf kann ich noch was nachreichen) – wir werden uns heute ganz pragmatisch mit ein paar einfachen Mitteln und Wegen beschäftigen, um die NO-Produktion deines Körpers zu optimieren.

Dieser Inhalt wurde auf angemeldete Benutzer beschränkt. Bitte melden Sie sich an, um diesen Inhalt zu sehen.

Bildquelle Titelbild: Fotolia / abhijith3747 


 

Über Damian Minichowski

Damian N. „Furor Germanicus“ Minichowski ist der Gründer und Kopf hinter dem Kraftsport- und Ernährungsmagazin AesirSports.de. Neben zahlreichen Gastautorenschaften schreibt Damian in regelmäßigen Abständen für bekannte Online-Kraftsport und Fitnessmagazine, wo er bereits mehr als 200 Fachartikel zu Themen Kraftsport, Training, Trainingsphilosophie, Ernährung, Gesundheit und Supplementation geschrieben hat.

Zu seinen Spezialgebieten gehört das wissenschaftlich-orientierte Schreiben von Fachartikeln rund um seine Passion – Training, Ernährung, Supplementation und Gesundheit.

Erfahre mehr über den Autor
Alle Beiträge ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.