Das eMagazin für (Kraft-)Sportler & Coaches. Evidenzbasiert & Praxisnah. Jeden Monat neu!
Follow

Monatlicher MHRx Newsletter

Release: Metal Health Rx – 12/2020 ab sofort erhältlich!

Release: Metal Health Rx – 10/2023 ab sofort erhältlich

Es ist mal wieder soweit! Seit dem 26.11.23 steht eine neue Metal Health Rx Ausgabe im Portal zum Download bereit (10/2023, Heft Nr. 70).

Solltest du noch kein Magazin-Leser sein, wird dich vielleicht der neuste Editorial-Beitrag interessieren, der natürlich – wie gehabt – mit einem kostenlosen MHRx Account vollständig lesbar ist.

Der aktuelle Stand
  • Damit erwarten dich mit unserem MHRx Zugang inzwischen 70. Ausgaben bei insgesamt 10.925 Seiten und 559 exklusive Beiträge, auf die du sofortigen Zugriff erhältst (die kommenden 12 Ausgaben und Beiträge noch nicht mit eingerechnet).
  • Hier findest du alle bisher veröffentlichten Ausgaben (samt Inhaltsverzeichnis).

Werfen wir nun einen kurzen Blick ins Magazin…

Metal Health Rx: Oktober Ausgabe 2023 ab sofort erhältlich!

Was dich in der MHRx Oktober Ausgabe erwartet

Die Oktober Ausgabe 2023 umfasst 117 Seiten und beinhaltet, nebst Editorial, sechs umfassende Beiträge und Reviews zu verschiedenen Themen aus dem Gebiet Training, Gesundheit und Ernährung, die von unseren 3 Autoren aufbereitet wurden.

Mitwirkende

Inhaltsverzeichnis – Metal Health Rx | Ausgabe 10/2023

  1. Editorial: Weniger Stress, weniger Sorgen mit Ashwagandha (Withania somnifera)? (Damian Minichowski)
  2. Was Overeating begünstigt: Auswirkung der Lebensmittelverarbeitung & Nahrungstextur auf die Kalorienaufnahme (Damian Minichowski)
  3. Grundübung Vs. Isolationsübung: Was bringt den Bizeps stärker zum Wachsen? (Damian Minichowski)
  4. Over Warm Up (OWU): Richtiges Aufwärmen vor dem Arbeitssatz beim Kraftsport (Simon Wetzel)
  5. Energieverbrauch beim Krafttraining: So kannst du berechnen, wie viele Kalorien du beim Workout verbrennst (Damian Minichowski)
  6. Scharf & Schärfer: So beeinflussen Capsaicinoide & Capsinoide unsere sportliche Performance & Energiebilanz (Sérgio Fontinhas)

Magazin-Inhalt

Editorial: Ashwagandha gegen Stress & Anxiety

Das aktuelle Editorial steht ganz im Zeichen der Stressbekämpfung – oder um es ein wenig konkreter auszudrücken: Dem Nutzen einer mehrwöchigen Ashwagandha-Supplementation zur Behandlung von Stress und Sorgen bzw. Ängsten.

Das Adaptogen, welches hierzulande auch unter der Bezeichnung „Winterkirsche“ oder „indischer Ginseng“ bekannt ist, wurde bereits in der Vergangenheit rege in Tier und Mensch erforscht. Wir wissen, dass die Einnahme eines Wurzelextrakts mit einer gesteigerten Resilienz einhergeht, die zumindest teilweise das Resultat einer Modulation von Stresshormonen ist.

Eine neue Human-Studie zeigt, dass die längerfristige Einnahme von Ashwagandha in ansonsten gesunden Menschen mit moderater Stressbelastung zu einem Anstieg der Lebensqualität, einer Reduktion des Cortisolspiegels und einer Erhöhung von Serotonin („Glückshormon“) führt.

Beiträge #1 – #5

Ein Themenschwerpunkt, den wir im ersten Beitrag dieser Ausgabe behandeln, ist das sogenannte „Overeating“ (Kalorienüberschuss) im Kontext des Verarbeitungsgrades und der Textur unserer Lebensmittel. Der reichhaltige Verzehr von stark verarbeiteten Produkten (wie z.B. Pizza, Pommes und Kuchen) führt bekanntermaßen zu einer erhöhten Kalorienaufnahme, aber trifft das auch zu, wenn wir die Textur der Produkte (z.B. hart Vs. weich) verändern?

Es gibt viele gute Gründe, die für einen Fokus von Grundübungen im Trainingsplan sprechen, aber das bedeutet nicht automatisch, dass Isolationstraining überflüssig ist. Im zweiten Beitrag behandeln wir daher eine Untersuchung, in der du mehr über die Vorzüge von Isolationsübungen erfährst, wenn die Hypertrophie der Arm-Muskulatur im Vordergrund steht.

Hast du dich auch schon mal gefragt, warum sich der erste richtige Arbeitssatz bei einer herausfordernden Grundübung so schwer und träge anfühlt, während die nachfolgenden Sätze meistens leichter von der Hand gehen? Das sogenannte „Over Warm Up“ verrät dir, wie du das bekannte Phänomen nutzen kannst, um deine Performance unter der Stange womöglich zu steigern. Und Simon Wetzel ist der richtige Mann, um dir die Thematik im dritten Beitrag näherzubringen.

Hast du dich schon mal gefragt, wie viele Kalorien du beim Krafttraining verbrauchst? Das kannst du mit Hilfe einer Regressionsgleichung und ein paar Variablen, dank eines findigen Forscherteams, mit Leichtigkeit berechnen. In unserem vierten Beitrag erfährst du nicht nur mehr über den Ursprung dieser Berechnungsformel, sondern auch einen praktischen Rechner in Form einer Excel-Datei, mit der du deinen individuellen Netto-Kalorienverbrauch ermitteln kannst.

Im letzten Magazin-Beitrag nimmt uns Sérgio Fontinhas mit in die Welt des feurigen Schmerzes… Paprika und Chilischoten enthalten bioaktive Stoffe, die man als Capsaicinoide und Capsinoide bezeichnet. Diese Substanzen sorgen für die Schärfe, die so manchem von uns die Tränen in die Augen schießen lässt, wenn wir sie verzehren. Doch wie beeinflussen sie unsere körperliche Leistungsfähigkeit und die Energiebilanz? Erhalte einen detaillierteren Überblick zur bisherigen Studienlage.

Abonniere noch heute die Metal Health Rx – und lese diese (und weitere) Ausgaben mit dem MHRx Zugang.


Logge dich mit deinem MHRx Account ein oder werde Leser, um unser Magazin zu lesen!

Die MHRx ist Deutschlands einziges, evidenzbasiertes Fachmagazin für (Kraft)-Sportler, Fitness-Nerds und Trainer/Coaches, welches dein Wissen über Training, Ernährung und Gesundheit auffrischen, vertiefen und erweitern wird.

Abonniere noch heute die monatliche Ausgabe der Metal Health Rx oder schalte deinen persönlichen MHRx Zugang frei, um keine Beiträge und Ausgaben zu verpassen.

Jetzt MHRx Magazin Abo oder Zugang freischalten Jetzt als MHRx Leser einloggen

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Related Posts