Testosteronabfall in der Diät: Können pflanzliche Extrakte dagegen helfen?

Testosteronabfall in der Diät: Können pflanzliche Extrakte dagegen helfen?
 Benötigte Lesezeit: 11 Minuten |

Das Männlichkeitshormon Testosteron, das bekanntermaßen auch für weibliche Sportler von Bedeutung ist, hat in einer Diät zweierlei Bedeutung:

  1. Es schützt davor, dass die hart erarbeitete Muskulatur abgebaut wird.
  2. Es fördert die Abnahme von Körperfett.

Letzteres sogar doppelt, indem es zum einen die Betarezeptoren der Fettzellen erhöht - und damit den Abbau fördert - sowie zum anderen die Speicherung von Fettsäuren in den Fettzellen hemmt. Gute Gründe dafür, dass man an einem stabilen Testosteronspiegel auch während der Diät interessiert sein sollte.

Dennoch ist es so, dass insbesondere bei länger anhaltenden Hungerphasen die Spiegel des anabolen Hormons absinken. Spürbar weniger Energie, fallende Libido und letztendlich Probleme bei der Erreichung der gesetzten Ziele sind nur die unmittelbar wahrnehmbaren Folgen.

In diesem Abschnitt möchte ich einen kleinen Erfahrungsbericht liefern. Eine n=1-Studie, wenn man so möchte, die ich in den letzten Wochen im Rahmen der eigenen Diät umsetzte. Aber beginnen wir kurz mit dem Abfall des Testosterons.


Dieser Artikel erschien in der 06/2018 Ausgabe unseres MHRx Magazins

Werde Mitglied, um den vollständigen Artikel zu lesen!

Du bist bereits Mitglied und verfügst über einen Account? Dann logge dich ein


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Kontaktdaten durch diese Website gem. DSGVO einverstanden.