Release: Metal Health Rx – 01/2019 ab sofort erhältlich!

Release: Metal Health Rx – 08/2019 ab sofort erhältlich!

 

Benötigte Lesezeit: 4 Minuten |


Es ist mal wieder soweit: Wir haben gestern eine neue Ausgabe unseres eMagazins, der Metal Health Rx released. Das Heft ist ab sofort im Portal erhältlich! Lies’ weiter und erfahre, was dich in der Januar Edition 2019 der Metal Health Rx erwartet.


Metal Health Rx: Januar Ausgabe 2019 ab sofort erhältlich!

Was dich in der MHRx Januar Ausgabe erwartet

Auf insgesamt 189 Seiten wartet es ein buntes Potpourri an trainings- und ernährungsrelevanten Themen. Es geht u.a. um häufige Nährstoffmängel, Hybridtraining, Powerlifting-Programme (U.S. Style), Leberstress, Blood Flow Restriction, Chronotypen, die Geschichte der Sporternährung.

Zudem enthält die Ausgabe einen Do-It-Yourself Guide für einen individuellen Diät-Stack – perfekt für die nächste Definitions- und Abnehmphase.

An der vorliegenden Ausgabe haben folgende Autoren mitgewirkt

Metal Health Rx | Mitglieder-Ausgabe 01/2019

Inhalt der MHRx 01/2019

  • Solltest du frühstücken? Seit Jahren wird über das Für und Wider dieses Rituals diskutiert und während das Frühstücken vor einiger Zeit noch als eine Selbstverständlichkeit angesehen wurde (insbesondere in Bodybuilder-Kreisen), bröckelt der Ruf der vermeintlich „wichtigsten Mahlzeit des Tages“ seit geraumer Zeit – nicht zuletzt durch die Praktik des Intermittent Fastings, bei dem die Nahrungszufuhr nach der Bettruhe bewusst hinausgezögert wird. Im Editorial dieser Ausgabe erfährst du einerseits, welchen Stellenwert du diesem Ritual beimessen kannst (und sollst) und andererseits besprechen wir eine top-aktuelle Meta-Studie, welche das Einnahme des Frühstücks hinsichtlich Körpergewicht und Kalorienzufuhr untersucht hat.
  • Immer wieder hört und liest man von Vitamin- und Nährstoffmängeln, die speziell auch in unseren Breitengraden auftreten bzw. viele Menschen betreffen. Im ersten Beitrag der Ausgabe, „5 häufige Nährstoffmängel: Symptome + passende Lebensmittel, um sie zu beseitigen“ diskutiert Damian Minichowski einige gängige Nährstoffmängel sowie begleitende Symptome und Folgen, die aus dem Mangel heraus reagieren. Außerdem erfährst du darin auf welche Nahrungsmittel du setzen solltest, um Mängel weitestgehend vorzubeugen oder um sie zu lindern / zu beseitigen.
  • Nicht wenige Trainierende und Athleten sind auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau: Sie wollen stark, muskulös und zudem ausdauernd sein, aber ist das überhaupt möglich oder stehen diese Ziele im Widerspruch zueinander? In seinem Beitrag „Hybridtraining: Kannst du gleichzeitig stark, muskulös & ausdauernd sein?!“erklärt dir Frank Taeger was es mit dem mTOR- und AMPk-Signalpfad auf sich hat, was der Intereferenz-Effekt ist und worauf die Annahme beruht, dass Kraft/Hypertrophie und Ausdauer konkurrierende Ziele eines Athleten sind. Schlussendlich bekommst du einige praktische Hinweise und Umsetzungstipps, die dir dabei helfen werden dein eigenes Hybridtraining zu gestalten, um genau das zu erreichen, worum es in diesem Beitrag geht – nämlich stark, muskulös und ausdauernd werden!
  • Interessierst du dich für zirkadiane Biorhythmik und Spitzenperformance? Ja? Wunderbar. In dem Fall darfst du dir Martin Krowickis Artikel „Chronotypen: Gibt es so etwas, wie den besten Zeitpunkt für Essen, Training & Schlaf?“ nicht entgehen lassen. Erfahre mehr über die innere Uhr des Körpers, die verschiedenen Chronotypen, die in der Wissenschaft diskutiert werden. Es geht zudem auch um „Chronodistruptoren“ und den perfekten Zeitpunkt für Training & Erholung.
  • In den vergangenen Ausgaben haben wir uns Trainingsprogramme angesehen, die darauf abzielen eine gewisse Grundkraft und Muskulatur aufzubauen. In seinem Beitrag „Krafttraining 101 – “Powerlifting”-Programme (US Style)“ schildert dir Markus Beuter, wie die vier beliebten und bekannten Systeme Westside Barbell Method (nach Louie Simmons), The Cube Method (nach Brandon Lilly), 10/20/Life (nach Brian Carroll) sowie Base-Building (nach Paul Carter). Markus erläutert dir nicht nur, wie die Systeme aufgebaut sind und was die Kernelemente sind, sondern du bekommst auch die entsprechenden Musterpläne an die Hand.
  • Die Leber ist ein überaus erstaunliches und leistungsfähiges Organ, welches Stoffe in unserem Körper zerlegt und umbaut. Sie ist gleichzeitig elementar, wenn es darum geht uns zu entgiften und vor Schäden zu bewahren. Dies allein sollte Grund genug für uns sein, damit wir ein wenig auf unsere Lebergesundheit achten. Doch was passiert, wenn die Leber überlastet wird? Frank-Holger Acker erklärt dir in seinem Beitrag „Leberstress: Folgen & Tipps zur Reduktion der metabolischen Last“ was passiert, wenn die To-Do-Liste der Leber zu lang wird und du erfährst darin auch, welche einfachen drei Schritte du unternehmen kannst, um die metabolische Last der Leber zu senken.
  • Gib‘ es zu! Du hast schon mal mit dem Gedanken gespielt Okklusionstraining eine Chance zu geben, oder? Dahinter verbirgt sich die Praxis, dass man die Extremitäten mit Hilfe von Bändern und Klammern abbindet. Die Folge? Mehr metabolischer Stress für die Muskeln, der wiederum Kraft und Hypertrophie steigern soll. Suche nicht weiter, denn in Thomas Kochs Artikel „Blood Flow Restriction Training (BFRT): Muskelaufbau für Bondage-Fetischisten?!“ erfährst du nicht nur, woher der Trend stammt und wie die aktuelle Studienlage aussiehst, sondern auch, worauf du achten solltest, wenn du BFRT eine Chance geben möchtest.
  • Das Thema körperliche Höchstleistung beschäftigt die Menschheit nicht erst seit wenigen Jahrzehnten. Im Gegenteil. Sportler der Antike zählten zu den regelrechten Superstars ihrer Zeit und sie alle haben gewisse Strategien und Ernährungsmethoden genutzt, um sich von ihrer Konkurrenz abzusetzen. Damian Minichowski gibt dir in „Die Geschichte der Sporternährung: Von der Antike bis zur Moderne“ einen interessanten (und unterhaltsamen) Einblick in die Anfänge der Sporternährung. Erfahre mehr über legendäre Athleten, wie Charmis von Sparta, Pheidippides, Dromeus von Stymphalo und Milo von Croton. Wir nehmen dich mit zu den wissenschaftlichen Anfängen der Sporernährung, beleuchten das Kohlenhydrat-Paradigma, erörtern die Kunst und Wissenschaft der Substratnutzung und thematisieren Aspekte wie Hydration und Mikronährstoffbedarf. Dies ist gleichzeitig der erste Teil eines ganzen Moduls, welches sich mit Sporternährung und Leistungsfähigkeit beschäftigen wird.
  • Im achten (und letzten) Beitrag der Januar Ausgabe geht es um kleine Diäthelferlein und Motivationsstützen. Damian Minichowski liefert dir in seinem Guide „MHRx Fat-Burner & Diät Stack: Bring‘ Thermogenese & Fettverbrennung auf Hochtouren“einen praktischen Leitfaden, mit dessen Hilfe du deinen ganz persönlichen und individuell abgestimmten Fat-Burner und Diät-Stack gestalten kannst. Es wird nicht nur geklärt, was du von (selbstgemachten & kommerziellen) „Fat-Burnern“ erwarten kannst, sondern auch, welche Inhaltsstoffe in Frage kommen, wie sie wirken und worauf man achten sollte, wenn man seinen persönlichen Diät-Stack konzipiert. Dieser Beitrag wird dir sicherlich wertvolle Dienste in der nächsten Diät leisten, wenn du auf Stimulanzien & Co. zurückgreifen willst.

Wie du siehst, gibt es wieder eine ganze Menge zu lesen, zu lernen und zu entdecken. Stille deine Neugier, erweitere deinen Horizont, mehre dein Wissen und unterstütze gleichzeitig die Arbeit an unserem Magazin mit der 189-seitigen Januar Ausgabe der Metal Health Rx.

Hole dir Januar Ausgabe 2019 der Metal Health Rx für nur 9,95 €!

Du bist bereits MHRx Leser? Dann logge dich hier ein und lade dir die Januar Ausgabe 2019 herunter.

Hole dir Januar Ausgabe 2019 der Metal Health Rx für nur 9,95 €!

Über Metal Health

Bei Metal Health Rx handelt es sich um ein Online-Portal von den Machern von AesirSports.de, welches sich intensiv mit den Themen Gesundheit, Fitness und Ernährung auseinandersetzt. Wir pflegen einen evidenzbasierten Ansatz, der die Theorie mit der Praxis verbindet.

Unser Anliegen besteht darin unseren Lesern und Mitgliedern effektive Wege und Möglichkeiten aufzuzeigen, mit deren Hilfe sie ihre Ziele zu erreichen. Dies geschieht durch eine entsprechende Wissensvermittlung – eine „Anleitung zur Selbsthilfe“, wenn man so will.

Seit 2018 sind wir außerdem Herausgeber des monatlich erscheinenden MHRx Magazins, einem einzigartigen Format im deutschsprachigen Raum, indem dir zahlreiche bekannte Experten aus dem Bereich (Kraft-)Sport, Gesundheit und Ernährung wertvolle Tipps und tiefergehende Einblicke in die Welt der Fitness liefern.

Metal Health Rx finanziert sich durch seine Mitglieder. Unterstütze unsere Arbeit, indem du MHRx Leser wirst - und erhalte Zugriff zu unserem exklusiven Mitgliederbereich, wo viele exklusive Guides, Artikel und unser monatlich erscheinendes MHRx Magazin schon auf dich warten

Erfahre mehr über den Autor
Alle Beiträge ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Kontaktdaten durch diese Website gem. DSGVO einverstanden.